Seminararbeit

collage_568

Der Freiwilligendienst schafft eine Verknüpfung zwischen praktischer Tätigkeit in der Arbeitswelt und begleitenden pädagogischen Maßnahmen, die die Aufarbeitung und Intensivierung der Lernerfahrungen gewährleisten.

Gemäß der gesetzlichen Grundlage haben die Freiwilligen bei einer Dienstzeit von 12 Monaten 25 Seminartage zu absolvieren. Für die Organisation und inhaltliche Ausgestaltung ist die Junge Caritas zuständig.

Die Seminarwochen finden als Internatsveranstaltung circa alle zwei Monate jeweils von montags bis freitags in verschiedenen Tagungshäusern statt. Die Bildungswochen werden jeweils von einem Leitungsteam, bestehend aus drei Personen, vorbereitet und durchgeführt. Jede Seminargruppe besteht aus maximal 30 Freiwilligen. Die Zusammensetzung der Seminargruppenmitglieder bleibt während des gesamten Jahres weitgehend konstant.

Die Teilnehmenden und die Einsatzstellen erhalten zu Beginn des Dienstes eine Übersicht über die Termine der Seminarwochen. Darüber hinaus wird den Teilnehmenden vor jeder Seminarwoche eine Einladung mit den Inhalten und organisatorischen Rahmenbedingungen zugeschickt.

Inhalte der Seminarwochen

Die Ausgestaltung der Seminarwochen orientiert sich an den pädagogischen Zielen der Jungen Caritas sowie den Interessen und aktuellen Themen der Freiwilligen. Die Ziele sind:

  • Persönlichkeit stärken
  • Soziale Kompetenzen ausbauen
  • Verantwortungsbewusstsein für die Gesellschaft fördern
  • Berufliche Perspektive entwickeln
  • Christlichen Glauben erleben

 

Einen beispielhaften Seminarwochenplan finden Sie hier.

Weiterführende Informationen zu den Seminarwochen finden Sie im pädagogischen Konzept – Junge Caritas – Eindrücke aus der Seminararbeit in Facebook.